Der Börsegang (IPO - Initial Public Offering) ermöglicht Ihrem Unternehmen eine deutliche Ausweitung des Eigenkapitals und schafft somit die Grundlage zur Finanzierung des weiteren Wachstums.  Das IPO eröffnet einen permanenten Zugang zur Finanzierung über den Kapitalmarkt – nicht zuletzt durch Kapitalerhöhungen – und stellt so die Unternehmensfinanzierung auf die breitest mögliche Grundlage.

Ein IPO ist eine weit reichende unternehmerische Entscheidung und verändert ein Unternehmen nachhaltig. Insbesondere muss die Bereitschaft bestehen, die neuen Investoren als gleichberechtigte Aktionäre zu akzeptieren und umfassend und zeitnah zu informieren.

Das Finanzierungsvolumen eines IPO beginnt bei rund 20-30 Millionen Euro um auch größere institutionelle Investoren an einer Zeichnung der Aktien zu interessieren. Speziell für kleinere und mittlere Unternehmen mit einem geringeren Finanzierungsbedarf hat die Wiener Börse ein eigenes Marktsegment, den „mid market“ geschaffen.

Weiterführende Informationen zu einem Going Public an der Wiener Börse finden finden Sie auch direkt auf der Website der Wiener Börse.