Ausgangssituation

Ein Unternehmen – primär ein Start Up – sucht nach einer Finanzierung, um die ersten erfolgreichen Schritte in den Markt zu setzen. Das Unternehmen verfügt über ein relativ einfach erklärbares Produkt – idealer Weise aus dem B2C-Bereich – und über einen Kapitalbedarf, der durch Crowdfunding/Crowdfinancing realistischer Weise finanziert werden kann.

Grundsatzentscheidung

In einem ersten Schritt werden vom Unternehmen möglichst viele Kontakte (etwa über soziale Netzwerke) geknüpft, um eine Investorenbasis zu bilden. Im Regelfall wird das Unternehmen die Infrastruktur einer Crowdfunding-Plattform nutzen, um die Beteiligung anzubieten – da so auch deren Kundenstock für das Projekt interessiert werden kann. Grundsätzlich kann ein Unternehmen aber auch ein Crowdfunding über die eigene Homepage starten.

Evaluierung

Die Mehrzahl der Crowdfunding-Plattformen führt eine Prüfung der Unternehmen durch. Ausmaß und Form dieser Prüfung ist unterschiedlich, im Regelfall nicht sehr tiefgehend. Ab einem Emissionsvolumen von fünf Millionen Euro ist der volle Kapitalmarktprospekt notwendig, bei einem Volumen zwischen eineinhalb und fünf Millionen Euro ein stark vereinfachter Prospekt.

Fundingzeitraum

Das Angebot steht für einen vorher festgelegten Zeitraum zur Zeichnung offen. Angegeben ist der vom Unternehmen angestrebte Zielwert („Fundinglimit“) und jene Mindestschwelle („Fundingschwelle“), ab der eine wirtschaftliche Umsetzung des Projekts grundsätzlich möglich ist. Wird das Fundinglimit erreicht, wird normalerweise die Zeichnung geschlossen (bei manchen Plattformen die Zuteilung gekürzt). Wenn die Fundingschwelle nicht erreicht werden kann, erhalten die Investoren ihren geleisteten Betrag zurück.

Auszahlung

Wenn die Fundingschwelle überschritten und der Zeichnungszeitraum beendet ist, wird das Geld an das Unternehmen ausgeschüttet (sofern die Zeichnung über eine Crowdfunding-Plattform erfolgt ist).

Laufzeit

Bei Genussrechtsbeteiligungen wie auch bei Nachrangdarlehen liegt die Mindestbehaltezeit seitens der Investoren meist bei zehn Jahren, die Möglichkeit vorzeitiger Kündigungen durch das Unternehmen kann vorgesehen sein. Professionelle Crowdfunding-Plattform begleiten die Unternehmen während der Laufzeit und sorgen auch für eine regelmäßige Information der Investoren. Bei Rückkauf der Genussrechte beziehungsweise Laufzeitende des Nachrangdarlehens wird entsprechend der vorweg festgelegten, vertraglichen Bedingungen der aktuelle Unternehmenswert ermittelt und an die Investoren eine erfolgsabhängige Zahlung ausgeschüttet.